Die Idee

Es entsteht ein biodiverser Zwillingsplatz für das Zürcher Bellevue.

Das Projekt

Wir kopieren den Bellevueplatz und kreieren einen artenreichen, grünen und blühenden Zwilling mit exakt den gleichen Dimensionen und derselben Geometrie. Durch die Kopie des Platzes entstehen imaginäre Verbindungen der beiden Orte, die zum Nachdenken anregen.

Standort: Ruggenacher, Höngg, Zürich
Vom Stadtlärm zum Bienensummen in 32 Minuten Tram 4, Tram 13, Bus B38

Fläche: 110m x 75m
Planung: September 2021 bis August 2022
Umsetzung: Start August 2022 bis April 2024
Eröffnung: Mai 2024

Vuebelle bedeutet eine sinnliche und unmittelbare Erfahrung und Erleben von Biodiversität in der Stadt. Die Bepflanzung folgt der Geometrie des Bellevues. Tramtrassen und Strassenräume werden blühende Wiesen. Kastanien, Apfel- und Nussbäume bilden einen Hain, der für Vogel Nistplätze und Nahrung bietet. Sitzgelegenheiten und Flächen laden die Menschen ein, diesen Begegnungsraum zu nutzen.Mit Schirm- und Pfahlbäumen wird das Bellecafé, das Gebäude mit dem ZVV Schalter und die zwei Perrondächer nachgebildet. Eine biodivers gebaute räumliche Struktur. Billetautomaten und weitere Stadtmöbel, wie Mülleimer, Werbesäulen, werden bei Vue- belle aus natürlichen Elementen nachgebaut und bieten damit wertvolle Behausungen für Insekten und Kleinlebewesen.


Die Umsetzung

Ein Teil des Platzes ist für Menschen reserviert, die biodiverse Gärten anlegen und pflegen. Hierzu wird ein Verein gegründet. Über die Plattform vuebelle.ch wird eine Community aufgebaut, aktuelle und wichtige Informationen vermittelt und das Crowdfunding organisiert.Mit Crowdfunding werden Zürcherinnen und Zürcher zu aktiven Projektpaten. Damit übernimmt die Bevölkerung Ownership für ein wichtiges Biodiversitätsanliegen.
Vuebelle wird so zu einem wachsenden und lebendigen Begegnungsraum für Mensch und Natur. Als Pilotprojekt wird es Erkenntnisse zu Biodiversität in der Stadt liefern und ein Bewusstsein für die Wichtigkeit des Themas schaffen.
Ziel ist es, aus den gemachten Erfahrungen ein zukunftfähiges Modell für weitere Standorte zu entwickeln.


Die Vision

Aus den gemachten Erfahrungen soll ein zukunftsfähiges Modell für weitere Standorte entwickelt werden. Weitere mögliche Massnahmen und Initiativen wären:- Edukative Vermittlung von Biodiversität
- Aktionen und Kulturevents
- Kommunikation beim Bellevue zu VueBelle
- Foxtrail Bellevue - VueBelle mit verschiedenen Stationen
- Verknüpfungen mit On- und Offline Massnahmen, Augmented Reality
- Social Entrepreneurship
- Einbindung Stadtmarketing und Standortmarketing
- Zusammenarbeit mit Institutionen und Hochschulen
- Führungen, Vorträge, Workshops

Das Team

Initiator ist der Verein Bee’n’Bee, der eine Crowdfunding Plattform für mehr Biodiversität betreibt. Mehr Informationen hierzu sind auf beenbee.ch zu finden.

Umsetzungspartner:
Schmid Urbscheid, Landschaftsarchitekten
Dr. Andreas Bosshard, Biodiversitätsexperte
Etan Müller, Fundraising
Julia Hinderink, Projektberatung
Kontakt:
Markus Schaub
[email protected]
+41 79 694 64 16

2022, Verein Bee'n'Bee